Bei einer Oberschenkelstraffung werden überschüssige Gewebeanteile entfernt. Dabei wird das Gewebe am Oberschenkel zusätzlich gestrafft. In der Regel wird eine Oberschenkelstraffung über einen geschwungenen Hautschnitt auf der Innenseite des Oberschenkels durchgeführt, sodass die Narben unauffällig und dezent bleiben. Grundsätzlich kann eine Reduktion von Fettgewebe auch mit der reinen Fettabsaugung erfolgen. Gelegentlich werden beide Verfahren kombiniert, um hier ein optimales Ergebnis am Oberschenkel zu erzielen.

This post is also available in: Englisch, Arabisch, Russisch, Griechisch

Prof. Sinis Auszeichnungen

Floating Social Media Icons Powered by Acurax Blog Designing Company