Die mikrochirurgische Brustrekonstruktion mit Eigengewebe stellt eine Reihe von modernen Gewebetransfers dar, die zur Brustrekonstruktion nach Brustkrebs genutzt werden. Die moderne mikrochirurgische Versorgung mit Eigengewebe zum Brustwiederaufbau nach Brustkrebs stellt allerdings kein Verfahren dar, welches ausschließlich für übergewichtige Patientinnen geeignet wäre. Auch schlanke Patientinnen mit einem niedrigen Body-Mass-Index sind hierfür geeignet. Ausschlaggebend ist immer die Zielgröße, wenn es um die Brustrekonstruktion mit Eigengewebe geht. I. d. R. ist diese bei sehr schlanken Frauen von Hause aus eine kleinere Größe als bei schwereren Frauen, die zur Brustrekonstruktion mit Eigengewebe vorstellig werden. Hierbei kommen sämtliche Verfahren zum Einsatz. Sollte nicht genügend Bauchfett vorhanden sein, um einen DIEP-Lappen zu gewinnen, stehen immer noch Gewebe vom Gesäß (s-GAP) oder vom Oberschenkel zur Verfügung (TMG).

Posted In: Unkategorisiert

Social Media Integration Powered by Acurax Wordpress Theme Designers