Zur effektiven Behandlung einer Gynäkomastie können die offene und geschlossene Entfernung der überschüssigen Gewebeanteile genutzt werden. Die Gynäkomastie führt nicht selten zu ästhetisch unschönen und störenden Befunden, die den Patienten hemmen und daran hindern sich öffentlich zu zeigen. Daher ist es von großer Wichtigkeit der Operation der Gynäkomastie möglichst effektiv zu planen. Ein kombinierter Ansatz aus einer Fettabsaugung und einer offenen Entfernung der Drüse können hier hilfreich sein. Bei der Fettabsaugung wird das überschüssige Fettgewebe entfernt und die Drüse zusätzlich manuell zerkleinert und mit abgesaugt. Anschließend kann dann über einen offenen, zumeist halbmondförmigen Schnitt die Drüse entfernt werden. So kann die Gynäkomastie effektiv und komplett entfernt werden.

Abbildung: Gynäkomstie OP mit Fettabsaugung und offener Entfernung der Drüse. Berlin 2013.

Posted In: Unkategorisiert

Social Media Icons Powered by Acurax Web Development Company