Der Transversale Myocutane Gracilis Lappen, auch als TMG abgekürzt, stellt ein Gewebe dar, welches sich zum Brustwiederaufbau mit Eigengewebe nach Brustkrebs eignet. Vorzugsweise kommt hier der DIEP-Lappen in Betracht (Gewebe vom Bauch), da das Volumen an der Bauchdecke, unterhalb des Bauchnabels in aller Regel größer ist, als an anderen Spenderregionen. Nichts desto trotz, gibt es Ausnahmen, wo z. B. nicht ausreichend Gewebe vorhanden ist oder, wo andere Gründe gegen die Entnahme des Gewebes von der Bauchdecke sprechen. Dazu gehören die Bauchdecken, die durch Vorperationen massive geschädigt sind, wobei man hier in den vergangenen Jahren immer großzügiger mit Vorperationen umgegangen ist, bzw. die Einschätzung zur Verwendung des DIEP-Lappens gefasst hat. Als Alternative bietet sich vor allem, wenn kein großes Volumen zu erstzen ist, der TMG an. Es handelt sich dabei um den M. gracilis, der mit einer queren Hautspindel vond er Innenseite des Oberschenkels entnommen wird. In zahlreichen Studien ließ sich nachweisen, dass die Entnahme dieses schlanken Muskels keinerlei Auswikrung auf das Gangbild der Patienten hat. Somit bietet der TMG-Lappen eine sehr gute Alternative zum DIEP – Lappen.

This post is also available in: Arabisch

Posted In: Unkategorisiert

Animated Social Media Icons Powered by Acurax Wordpress Development Company